Techno-Base - Schraubertips, Anleitungen, Empfehlungen

| Start | Forum | Techno-Base | Treffen | Links | unsere Bikes | Gästebuch | Impressum |


 

| zurück |

 

Kabelinnenführung am Lenker:

Kabelinnenführung oder „wie kommt ein Elefant durchs Nadelöhr?"
Eine saubere Sache am Lenker, wenn man die Kabelbäume für Licht, Starter, Blinker etc. nicht mehr sieht! Voraussetzung dafür sind ein Lenker, der für Kabelinnenführung vorgesehen ist sowie die entsprechenden Lenkerhalter (Riser). Der Lenker hat dafür 4 Fräsungen an der Unterseite, wo die Kabel durchgezogen werden, zwei an den Armaturen und zwei dort, wo er an den Risern gehalten wird. Soweit so gut! Aber wie bekomme ich die Kabel da durch?
Der folgende Text und die Bilder sollen etwas Klarheit schaffen!
Zur Montage benötigt Ihr das übliche Werkzeug zum An und Abbau des Lenkers.

 

 Weiterhin eine spitze Pinzette, ein Messer, Schreibblock, und ca. 1m Schrumpfschlauch mit ca. 1 cm Durchmesser. Für die Montage des Lenkers wären 4 Hände von Vorteil! Wir gehen mal davon aus, das der alte Lenker demontiert ist. Die neuen Riser mit Kabelinnenführung haben meistens dickere Befestigungsanschlüsse, so das an der Gabelbrücke die Dämpfergummis entfernt werden müssen.
Aber nun zum wesentlichen, der Kabelbaum!

Vor uns liegen jetzt 2 Kabelbäume mit den Armaturen und den Steckern, die unterm Tank mit dem Hauptkabelbaum verbunden sind. Um den Kabelbaum durch den Lenker und die Riser zu bekommen, müssen die einzelnen Kabel vom Stecker entfernt werden.

Damit später wieder die einzelnen Kabel an ihren Platz im Stecker kommen, machen wir uns eine Skizze vom Stecker sowie eine Belegung der Pins, die nach und nach raus gezogen werden. Die Farbcodierung der Kabel schreiben wir dann auf die Skizze (siehe Bild oben rechts)
 

 

 

Mit einer spitzen Pinzette lässt sich der kleine Hacken an den Pins Hochdrücken und von hinten rausziehen.


-->  Tipp: ein Kabel rausziehen und sofort die Farben notieren, so kommt nachher kein Chaos auf und der Starter betätigt den Blinker nicht!

 

Sind alle Kabel aus dem Stecker entfernt, sollte man die Gelegenheit nutzen, die Pins mal mit feinem Schmirgelpapier zu reinigen. Denn im Laufe der Zeit
kann es durch Korrosion mal Ärger geben.

 

   

Puh, geschafft! Jetzt können die einzelnen Kabel durch den Lenker gezogen werden ,die Armaturen wieder am Lenker befestigt.    

     

-->  Nicht vergessen auf der linken Seite zuerst den Kupplungshebel an Ort und Stelle zu bringen! Prüfen, ob an den Fräsungen scharfe Kanten sind. Die notfalls mit einer kleinen Rundfeile entgraten.

Sind alle Kabel durch den Lenker gezogen, kommt der Schrumpfschlauch zum Einsatz. Den Schrumpfschlauch über die einzelnen Kabel ziehen und so weit wie möglich in den Lenker bringen.

 

--> Bei Schwergängigkeit  die Kabel vorher mit Siliconspray o.ä. einsprühen!

 Dann den Schlauch mit einem Feuerzeug schrumpfen. Wenn die Riser noch nicht montiert sind, wird's höchste Zeit. Jetzt kommt der 2. Mann zum Einsatz! Einer hält den Lenker, der andere zieht die „neuen" Kabelbäume durch die Riser. Anschließend den Lenker in Position bringen und montieren. Jetzt geht's an die Wurst! Die Pins wieder anhand der Skizze in den Steckern zu positionieren.


---> Tipp: Wer noch zusätzlich Lenkerblinker montieren will, zieht ebenfalls die Kabel mit durch!  


nach oben ▲

| Start | Forum | Techno-Base | Treffen | Links | unsere Bikes | Gästebuch | Impressum |